REKORDMONAT MAI

Goch, 11. Juni 2019

Bereits im vergangenen Geschäftsjahr konnte die DERBYSTAR Sportartikelfabrik GmbH einen Umsatzrekord in ihrer über 50-jährigen Firmengeschichte präsentieren. Ein weiterer Meilenstein bestätigt nun die positive Geschäftsentwicklung des Ballspezialisten vom Niederrhein, der zur SELECT Sport Gruppe gehört: Erstmals überschritt das Traditionsunternehmen im Mai 2019 einen Monatsumsatz von über 3 Mio. Euro. Andreas Filipovic, Geschäftsleitung Sponsoring & Verkauf, führt aus: „Wir sind sehr stolz, dass wir einen weiteren Rekord vermelden können. Nicht nur die hervorragenden Vorordern für den aktuellen Verkaufsstart unseres neuen Bundesliga Ballsortiments sind für dieses Zwischenergebnis verantwortlich. Ebenfalls verzeichnen wir schon jetzt einen Mehrabsatz anderer Produktgruppen, wie beispielsweise Textilien oder Torwarthandschuhe, die wir in unserer aktuellen Kollektion mit innovativen Schnittformen anbieten. Die Zahlen spiegeln das Vertrauen wider, das unsere Kunden in uns und unsere Qualitätsprodukte gesetzt haben.“




BUNDESLIGA TORREIGEN IN SAISON 2018/19

Goch, 11. Juni 2019

Seit der Saison 2018/19 gehen die Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga wieder mit einem DERBYSTAR Spielball auf Torejagd. Dass dies überdurchschnittlich erfolgreich war, zeigen die Statistiken der vergangenen Spielzeit. Mit einem Schnitt von 3,2 Treffern pro Begegnung liegt Deutschlands höchste Spielklasse deutlich über den Werten der anderen europäischen Top-Ligen: Premier League (2,8), Serie A (2,7), La Liga (2,6) und Ligue 1 (2,6). Joachim Böhmer, Geschäftsleitung Marketing & Produktion der DERBYSTAR Sportartikelfabrik GmbH, blickt zurück: „Die Spieleigenschaften unseres offiziellen Spielballs versprechen eine optimale Aerodynamik mit einem berechenbaren Flugverhalten. Viele Experten hatten vor der Saison die These, dass daher weniger Tore erzielt werden. Diese Befürchtung hat sich nicht bestätigt, im Gegenteil: Mit insgesamt 973 Treffern aus 306 Begegnungen liegt die torreichste Spielzeit seit 32 Jahren hinter uns.“




^